Kreis Atemschutzübung 2019

Am Montag den 26.03.19 fand in Mößling die erste Atemschutzübung des
Kreisbrandmeistergebiets 2/1 statt.
Die teilnehmenden Feuerwehren aus Erharting, Mettenheim, Altmühldorf,
Niederbergkirchen und Oberhofen sowie der THW-OV Mühldorf durchliefen
einen Parcours mit fünf Stationen.
Bei den sieben angetretenen Trupps wurden jeweils Träger aus verschiedenen
Feuerwehren gemischt. Ziel war es hier, sich einfach kennen zu lernen und
die erschwerte Kommunikation üben und zu gewöhnen.
Bei der ersten Station musste man einen Tunnel durchgleiten. Bei Station
zwei mussten Bierbänke und Biertische überwunden werden und bei der
dritten Station musste jeder Trupp mit vier Kanistern Schaummittel 50 m
zurücklegen. Bei der nächsten Station war dann Fingerspitzengefühl
gefragt: Es wurden Legofiguren vom Truppmann zusammengebaut, währen der in
seinem Rücken sitzende Truppführer den Bauplan vorliest. Hier war wieder
Kommunikation gefragt. Bei der letzten Station ging es nicht mehr auf
Zeit, beim Strahlrohr aufziehen musste sauber gearbeitet werden.

Ziel war, dass sich alle Atemschutzträger wieder an ihr Gerät gewöhnen was
Größe, Gewicht und eingeschränkte Sinneswahrnehmung betrifft.